Robbers Grafik Design
Robbers Grafik Design

Archiv 2020 | 2

Alle guten Wünsche in nicht so einfachen Zeiten!

wir Bleiben zuversichtlich! Hier der Link zu dem "Video der Hoffnung" der BBS Haarentor

 

 https://www.youtube.com/watch?v=JuHcrD8ly-o&list=PLkex7y3JYj20QIooSfUYRoBJwsVuG0KnI&index=6

 

In Zeiten von Corona

Digitale Weihnachtsfeier 2020

am  Mittwoch, den 17. 12.2020

17 Uhr

 

Auch so kann's gehen. Und hat Spass gemacht!!! ) :) :) 

 

Wir treffen uns  per Videokonferenz unter:

https://meet.jit.si/RadioGlobaleRedaktion

Auch so kann's gehen: Radio Globale Weihnachtsfeier per Video-Chat..

Zusammenstellen der Texte und Einlesen im Radiostudio: Nona, Sina, Dena, Maryam, Ulli und Massoumeh.

 

 

 

Die Lange Yalda-Lesenacht zum Lauschen von Jung und Alt im oeins Radio auf UKW 106.5

am 20.12 ab 16 Uhr bis in die Morgenstunden des 21.12.2020

 

Geschichten erzählen und lesen als Begegnung und Verknüpfung der Generationen in aller Welt

 

Die längste und dunkelste Nacht des Jahres, die Wintersonnenwende - der Sieg des Lichtes über die Dunkelheit - wird im iranischen und zentralasiatischen Kulturkreis bis zur Morgendämmerung mit dem Erzählen und Vorlesen von Geschichten gefeiert.

Die Projektgruppe Radio Globale/MITEINANDER LEBEN - in Verantwortung von Maryam Ghandehari - hat diese Idee aufgegriffen und eine ganz besondere Lesenacht vorbereitet.

In mehreren Sprachen lesen generationenübergreifende, interkulturelle Teams selbst geschriebene Gedichte, Texte, oder ausgesuchte literarische Passagen vor. Der Start ist am Sonntag um 16 Uhr mit anregenden Geschichten aus sehr unterschiedlichen Kinderbüchern.

 

Über nationale Grenzen:  Zuhören, Annähern, Verstehen.

 

Motiv aus der iranischen Yalda-Tradition; Vorbereiten und Einlesen im Radio-Studio:  Maryam, Melina und Sophia

Gar nicht so einfach - die Anbringung - doch diese Firma hat's im Griff.

 

 

 

 

 

 

 

Das neue Banner hängt vor unserem Sendegebäude!!!

 

Noch passend zu Weihnachten  hängt das Informationsbanner zu unserem Projekt direkt neben der Eingangstür zu unserem Sender.

So werden interessierte Menschen gleich aufmerksam auf das Projekt und machen vielleicht im nächsten Jahr mit!!!

Das neue Banner vor der oeins-Tür

Auf allen sozialen Kanälen präsent: MITEINANDER LEBEN

MITEINANDER LEBEN – 

Unsere Aktionswochen im November sind zu Ende!

 

Es gab haupsächlich großes Lob für die Schwerpunktsetzung und Programm-Vielfalt. Hier einige Äüßerungen::

 

"Was für ein tolles Programm mit SEHR interssanten Sendungen." 

"Das war eine tolle Programmreihe. Noch mal herzlichen Glückwunsch!"

"Chapeau: Große Hochachtung für all die Ideen und v.a. die Umsetzung mit den MacherInnen und PartnerInnen!" 

"Es gefällt mir sehr, dass ihr euch so konkret auf die aktuelle Situation hier in unserer Stadt bezieht und auch ganz klare Worte für die momentane gesellschaftliche Situation findet."
"Toll, dass auch SchülerInnen am Programm beteiligt sind und viele Interviews einfließen: super."

"Das Projekt macht echt Mut und ist so wichtig gerade in dieser Zeit und für Oldenburg, wo Wertschätzung, das positiv streitbare Miteinander und alles, was in dem Grundgesetz steht, einem so starken Wind ausgesetzt ist."

 

Um einen Großteil der Sendungen noch einmal "zeitunabhängig' angucken oder anhören zu können, wird im nächsten Jahr eine digitale Ausstellung dazu umgesetzt..

 

 

Sichtbar im ganzen Stadtgebiet!

 

 

 

Den ganzen November:

Vom 02. - 29. November 2020

MITEINANDER LEBEN – für mehr Respekt und Toleranz

Aktionswochen gegen Diskriminierung im oeins

 

Im November sendet oeins in Zusammenarbeit mit der Redaktionsgruppe Radio Globale Aktionswochen gegen Diskriminierung. Der Programmschwerpunkt ist MITEINANDER LEBEN - für mehr Respekt und Toleranz.

 

Angesichts von zunehmendem Rechtspopulismus und fremdenfeindlichen Haltungen geht es uns um die Auseinandersetzung mit Vorurteilen, Alltagsrassismus, Diskriminierung und gruppen-bezogenerMenschenfeindlichkeit

Ebenso werden  Beispiele von gelungenem sozialem, kulturellem und nachbarschaftlichem Miteinander medial kommuniziert und dargestellt.

 

Aus den oeins-Archiven stammen zahlreiche interessante und immer noch aktuelle Beiträge zum Thema. Es werden Blicke auf die jüngere Oldenburger Geschichte geworfen, die Flüchtlingsmigration aus verschieden-en Blickwinkeln betrachtet und aktuelle Diskussionen zu gesellschaftlichem Unrecht und gesellschaftlicher Ausgrenzung aufgegriffen.

 

Das gedruckte Programmheft liegt an verschiedenen Stellen im ganzen Stadtgebiet aus.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Robbers Grafik Design